Home » Management

Management

Advertisements

Nicht nur das WAS entscheidet, sondern auch das WIE! Zu den “Spielregeln” der Softwareentwicklung gehört das Definieren von Herangehensweisen, da sich bei steigender Projekt- und Teamgröße das “Cowboy Coding” negativ auswirken kann. Vorgehensmodell, Werte und Prinzipien werden benötigt.

Ein Vorgehensmodell zur Softwareentwicklung: “Scrum”

“…Ein Vorgehensmodell zur Softwareentwicklung ist ein für die Softwareentwicklung angepasstes Vorgehensmodell bei der professionellen („ingenieursmäßigen“) Anwendungsentwicklung. Es dient dazu, die Softwareentwicklung übersichtlicher zu gestalten und in der Komplexität beherrschbar zu machen. Da komplexe Software nur schwer zu erstellen und zu warten ist, bedienen sich Softwareentwickler eines Planes zur Entwicklung von Software. Dieser Plan (das Vorgehensmodell) unterteilt den Entwicklungsprozess in überschaubare, zeitlich und inhaltlich begrenzte Phasen. Die Software wird somit Schritt für Schritt fertiggestellt…” (Quelle: Wiki)

In der Softwareentwicklung tauchen in diesem Zusammenhang Begriffe wie “Product Backlog”, “Taskboard” und “Sprint” auf. Aber was ist das? Folgendes Bild soll einen kleinen Überblick verschaffen.

2013-09-23_SCRUM

Das SOA-Manifest

http://soa-manifest.de
http://www.soa-manifesto.org

Wertesystem

  • Geschäftswert über technische Strategie
  • Strategische Ziele über projektspezifischen Nutzen
  • Immanente Interoperabilität über maßgeschneiderte Integration
  • Gemeinsam verwendete Services über zweckgebundene Implementierungen
  • Flexibilität über Optimierung
  • Evolutionäre Vervollkommnung über Streben nach anfänglicher Perfektion

Wir folgen dabei den folgenden Prinzipien:

  • Respektiere die Sozial- und Machtstruktur der Organisation.
  • Erkenne an, dass SOA letztlich Veränderung auf vielen Ebenen bedeutet.
  • Der Bereich, in dem SOA eingeführt wird, kann unterschiedlich ausfallen. Halte die Aufwände in einem überschaubaren und sinnvollen Rahmen.
  • Produkte und Standards alleine werden weder SOA liefern noch das Service-orientierte Paradigma umsetzen.
  • SOA kann mit unterschiedlichen Technologien und Standards umgesetzt werden.
  • Etabliere einheitliche Unternehmensstandards und -richtlinien auf der Basis von Industrie- und De-facto-Standards sowie Standards der SOA-Gemeinde.
  • Strebe nach außen Einheitlichkeit an, aber lasse nach innen Vielfalt zu.
  • Identifiziere Services durch Zusammenarbeit zwischen fachlichen und technischen Interessenvertretern.
  • Maximiere die Anwendbarkeit von Services durch Berücksichtigung der derzeitigen und zukünftigen Anwendungsgebiete.
  • Stelle sicher, dass Services fachlichen Anforderungen und Zielen dienen.
  • Services und deren Ausgestaltung sollten sich anhand der Art und Weise, wie sie wirklich genutzt werden, entwickeln.
  • Trenne die verschiedenen Aspekte eines Systems, die sich unterschiedlich häufig ändern.
  • Reduziere implizite Abhängigkeiten und publiziere alle externen Abhängigkeiten, um Robustheit zu fördern und die Auswirkungen von Veränderungen zu reduzieren.
  • Organisiere jeden Service auf jeder Abstraktionsebene in oder anhand einer zusammenhängenden und überschaubaren Funktionseinheit.
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: